Informationen für Schüler*innen, Eltern und Ausbildungsbetriebe für den Unterricht ab dem 19.4.2021

Liebe Schüler*innen, Eltern und Ausbilder*innen,

hier informieren wir Sie über den Start des Schulbetriebes nach den Maiferien (ab 17.05.2021 bis voraussichtlich zu den Sommerferien).

Die Rahmenbedingungen der Beschulung richten sich nach dem Stufenreaktionsplan. Die Beruflichen Schulen in FL haben sich am 06.05.2021 entsprechend abgestimmt.

Es gilt demnach folgendes für die Beruflichen Schulen in Flensburg:

Es kann für alle Schüler*innen Präsenzunterricht im Corona-Regelbetrieb stattfinden (angelehnt an Stufe I), d.h.

  • Präsenzangebote unter Einhaltung der AHA-L-Regeln
  • Max. 50 Prozent der Schüler*innen dürfen in Präsenz beschult werden
  • Prüfungen haben Vorrang

Für unsere Schule bedeutet das, dass wir die Schüler*innen, die ihre Abschlussprüfungen gemacht haben, nicht mehr in die Schule holen - sie werden in Distanz nach Stundenplan unterrichtet.
In den Abteilungen/durch die Abteilungsleitungen werden die Klassen identifiziert, die prioritär in den Präsenzunterricht kommen sollen. Welche Klassen unter welchen Bedingungen in den Präsenzunterricht kommen, erfahren die Schüler*innen über ihre Klassenlehrer*innen.

Der Präsenzunterricht läuft entsprechend der Erlasslage und unter Corona-AHA-L-Regeln sowie dem HAS-Hygienekonzept ab, d.h. weiterhin Testpflicht(nachweis) wie bisher, 1,5m Abstand halten, Pflicht des Tragens einer MNB-Bedeckung in der Schule (außer an den Einzelarbeitsplätzen der Büros), Stoßlüftung alle 20 Minuten im Unterricht, Bewegungspausen, vorgegebene Laufrichtungen in der Schule etc.

Nun wünschen wir jedoch allen eine gute unterrichtsfreie Woche mit viel Erholung! Kommen Sie alle gesund wieder!

Ihr Schulleitungsteam

Formular "Qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen PoC-Antigentest"
Formular "Einverständniserklärung zur Selbsttestung in der Schule für minderjährige Schüler*innen"

Stand 07.05.2021

Achtung

Das Schulbüro ist vom 03.05. bis 14.05. täglich in der Zeit von 09.00 – 12.00 Uhr besetzt. Sie erreichen uns telefonisch unter 0461 85-1600.

Anliegen wie Schulbescheinigungen, BaföG-Anträge, Abmeldungen oder Adressänderungen bitte per Mail einreichen.

Vollständige Bewerbungen bitte auf dem Postwege senden oder in den schuleigenen Briefkasten einwerfen.

Vielen Dank!

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

  • RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg

Unsere Schule

Das RBZ Hannah-Arendt-Schule Flensburg wurde 1910 in Hadersleben als deutsche „Haushalts- und Gewerbeschule“ gegründet.

 

In einem Neubau ist seit 1994 das RBZ aus verschiedenen Ausbildungsgängen und Berufen zusammengefasst. Die Fachschule für Sozialpädagogik  befindet sich am Standort Apenrader Straße (ehem. Petri-Schule).

 

Wir bieten beste personelle und räumliche Voraussetzungen für praxisnahen und kompetenten Unterricht.

 

Seit dem 01.01.2011 ist die Hannah-Arendt-Schule ein Regionales Bildungszentrum (RBZ) und seit 05.04.2013 zertifizierter Bildungsträger nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) gemäß § 178 SGB III.

 

Ausbildungszweige am RBZ Hannah-Arendt-Schule:

Es werden folgende Fremdsprachen unterrichtet:

  • Englisch, Französisch, Dänisch und Spanisch

 

Es werden ca. 1850 Schüler*innen jeweils zur Hälfte Vollzeit und Teilzeit beschult.

Ungefähr 100 Lehrer*innen sowie 9 weitere Mitarbeiter*innen sind am RBZ beschäftigt.

 

Unser Schulmotto lautet:

„Wir sind das Kompetenzzentrum für Berufliche Bildungsgänge rund um den Menschen.“

Google Maps